Eigenverantwortung und Autonomie

Bei der Mediation stehen die Eigenverantwortung und die Autonomie der Konfliktpartner im Mittelpunkt. Denn sie selbst besitzen die größte Kompetenz, ihren Streit zu lösen – die Mediation ermöglicht es ihnen als Medianten in eigener Verantwortung eine für sie maßgeschneiderte Lösung zu erarbeiten.

Der Mediator unterstützt die Kommunikation und achtet darauf, dass die Medianten alle erforderlichen Informationen offenlegen – er greift aber nicht in den Entscheidungsprozess ein und verhält sich stets neutral. Er begibt sich nicht auf die Seite eines Konfliktpartners, sondern nimmt die unterschiedlichen Sichtweisen gleichwertig und gleichmäßig wahr.

Freiwillig

Die Mediation ist ein freiwilliges Verfahren. Jede Seite kann sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt ohne Begründung abbrechen.

Vertraulichkeit

Alle an der Mediation beteiligten Personen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet

Wirtschaftsmediation

  • Streitige Vertragsangelegenheiten
  • Konflikte zwischen Mitarbeitern
  • Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern/Geschäftsleitung
  • Veränderungsprozesse im Unternehmen
  • Unternehmensnachfolgeregelungen und Erbangelegenheiten
  • Bauprojekte

Familien- und Erbmediation

  • Sie Ihren Partner nicht verletzen wollen
  • Sie eine einvernehmliche Lösung möchten
  • Sie eine schnelle Regelung wünschen
  • Sie an einem (gegenüber einem Gerichtsverfahren) kostengünstigeren Verfahren interessiert sind
  • Sie den unsicheren Ausgang eines Gerichtsverfahrens vermeiden möchten
  • Sie Wert auf ein vertrauliches Verfahren legen
  • Sachliche und persönliche Probleme ineinandergreifen
Mehr erfahren